Wann fliegt was wo?

Behalte die Pollen im Blick!

Kreuzallergie

Man spricht von einer Kreuzallergie, wenn man auf allergische Auslöser aus unterschiedlichen Quellen allergisch ist, weil sie eine ähnliche Struktur aufweisen.

Je nach Art der Quellen unterscheidet man zwischen verschiedenen Kreuzallergien:

Kreuzreaktionen zwischen Nahrungsmittel­allergenen

Kreuzreaktionen zwischen Nahrungsmitteln treten vor allem zwischen verschiedenen Fischarten, Garnelenarten und anderen Krusten- und Weichtierarten, Milch und Fleisch, Milch verschiedener Säugetierarten, Hülsenfrüchten, Nüssen, Getreidefrüchten und Steinfrüchten auf.

Kreuzreaktionen zwischen Latex- und Nahrungsmittel­allergenen

Eine Latexallergie ist häufig mit einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten pflanzlichen Lebensmitteln verbunden (Latex-Frucht-Syndrom). Zu den davon betroffenen Lebensmitteln zählen Esskastanie, Avocado, Kiwi, Banane, Paprika, Tomate und Kartoffel.

Kreuzreaktionen zwischen Inhalations- und Nahrungsmittel­allergenen

Zu Kreuzallergien dieser Art kommt es durch die Aufnahme luftverbreiteter Allergene und die anschließende Sensibilisierung. Sie sind eine häufige Form der Nahrungsmittelallergien: Bis zu 60 % der Nahrungsmittelallergien im Erwachsenenalter treten allein im Zusammenhang mit einer Pollen- oder Milbenallergie auf.

Inhalationsallergie Nahrungsmittelallergie
Pollen Obst, Gemüse, Nüsse
Vogelproteine (Federn) Hühnerei, Geflügelfleisch, Innereien
Milben Schalen- und Weichtiere
Rindergewebe (Hautschuppen, Haare) Kuhmilch
Arrow top